zurück Parkettarten

Grundsätzlich kann man Parkett in Einschicht- und Mehrschichtparkett unterscheiden.
Hinzu kommen Unterschiede hinsichtlich der Abmessung der Parkettelemente
im Hinblick auf die Dicke sowie des Oberflächenbildes.

Einschichtparkett besteht aus massivem Vollholz. Bei Mehrschichtparkett bestehen die einzelnen Elemente
aus zwei oder drei Schichten, wobei die Deckschicht, ebenfalls aus massivem Vollholz,
nach den gültigen Europäischen Normen (CEN-Normen) eine Mindestdicke von 2,5 mm aufweisen muss.

Für das Erscheinungsbild der Oberfläche aller Parkettarten gelten nach den EN-Normen einheitliche Symbole.
Diese Sortierungsregeln sind für die Meisten, der für die Parkettherstellung verwendeten Holzarten ausführlich
in den gültigen EN- Normen beschrieben.

Zu den Sortierungsmerkmalen zählen Farbunterschiede, Astigkeit, Markierungen, Split und andere Merkmale.
Das Kreissymbol steht dabei für die oberste Sortierung.